Funktionen

PANDA smartHOME

PArkinson Netzwerk Digitale Automatisierung

FUNKTIONEN

NUR WAS SINN MACHT.


Viele denken bei SmartHOME an den automatisch morgens bereits frisch gekochten Kaffee in der Küche oder den sprechenden Kühlschrank.


Das kann natürlich Bestandteil einer SmartHome Lösung sein.


Die Fragen, die man sich hier stellen sollte lauten : Ist das sinnvoll? Was bringt es mir?


Ich habe bei PANDA versucht, mich auf wirklich hilfreiche Funktionen zu fokkussieren. Das können recht komplexe Szenarien sein. Beispiel: Die Rolläden im Haus fahren gesteuert durch  PANDA immer bei gleicher Dunkelheit runter - zur  Nautical Dusk - der Gartentür-Rolladen aber dann nicht, wenn die Gartentür offen steht. Sonst ist man eventuell  ganz schnell ausgesperrt! Aber auch einfache Zuschaltungen von Lichtquellen können sinnvoll sein, wenn man sie ansonsten aus Bequemlichkeit nicht gerne anmacht oder einfach nicht daran denkt. Beispielsweise bei uns sind das die Spots der Küchenbar.


Sämtliche Funktionen lassen sich am Tablet Panel (hängt bei uns in der offenen Küche an der Wand) vollständig einstellen und steuern. Aber wo es Sinn macht gibt es zusätzlich auch Wandschalter oder NFC tags. Die meisten Funktionen lassen sich über die openHAB App auch vom Smartphone bedienen, im lokalen Netzbetrieb oder auch remote. Des weiteren habe ich eine Sprachsteuerung für die wichtigsten Funktionen auf Basis des Google Assistant implementiert. "Okay Google, schalte Decke im Schlafzimmer auf grün." wird vom Google Assistant verstanden und von Google Home umgesetzt.

SONNENAUFGANG / START RELAXED!


Gut in den Tag starten ist eine der wichtigsten Bedingungen mit Parkinson auch gut den Tag zu bestehen! Dafür bietet PANDA eine Aufweckprozedur an, die man optimal mit der ersten Medikamenteneinnahme und Bewegungsübung kombinieren kann:


  1. Etwa 30 min. lang wird ein Sonnenaufgang simuliert. Hierbei kommen 3 unabhängige LED Lichtquellen zum Einsatz, die Farbe und Helligkeit im Verlauf stufenlos und harmonisch verändern. Ziel: Natürliches Aufwachen.

  2.  Es kann jetzt die erste Medikamenteneinnahme oder/und der erste Toilettengang vorgenommen werden.

  3. Danach schalten die LEDs für 30 min in den START RELAXED! Modus, eine Kombination aus Farbwechsel und festem Farblicht. Gleichzeitig wird das WLAN-Radio eingeschaltet und auf einen Kanal mit meditativer Musik eingestellt (z. B. Radio Art - Meditiation). Idealer Zeitpunkt mit z. B. Muskelentspannung nach Jacobson im Bett liegend zu  beginnen.

  4. Anschliessend simulieren die LED's einen hellblauen Himmel, Zeit zum Aufstehen. Die Kleiderschrankbeleuchtung wird ebenfalls automatisch eingeschaltet, das Radio wird ausgeschaltet.

  5.  Im Bad startet jetzt automatisch das Wellness- Programm (siehe dazu separate Funktionsbeschreibung).

  6.  Sofern nicht schon geschehen,  werden alle Lichter nach beispielsweise einer Stunde automatisch wieder ausgeschaltet. Das Programm ist beendet.
  • Sonnenaufgang (Weckfunktion)
  • Farblichtwechsel
  • Meditationsmusik


3

1

4

5

2

WELLNESSPROGRAMM IM BAD


Das Wellness Programm im Bad besteht ebenfalls aus einer Kombination farbiges LED Licht und Meditationsmusik. Beides kann jeweils manuell gestartet werden oder ist Bestandteil der  Start Relaxed! Funktion (siehe Beschreibung oben). Im Heizbetrieb (Winter) wird das Bad zusätzlich zum Standard Heizprogramm 15 min. vor Wellness-Beginn auf die definierte Wohlfühltemperatur gebracht. Geregelt wird das über einen Fritz!301 Thermostat.

  • LED Deckenlicht (freie Farbwahl,
    wechselnde Farben oder weißes Licht)
  • Meditationsmusik
  • Wohlfühltemperatur


WALK! - DER SICHERE WEG ZUR TOILETTE


Viele betroffene Menschen mit Parkinson, besonders im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit, kennen die Problematik, beim Gehen oder besser gesagt beim Versuch loszulaufen, plötzlich zu blockieren und gar nicht oder nur mit kleinsten Schritten vorwärts zu kommen (Akinese, auch Freezing genannt). Es gibt dagegen wirksame Therapien und Trainings, die hier helfen können. Siehe dazu auch bei mir auf Twitter, ich habe dort gute Artikel gefunden und geliked.


Auf der gleichen Basis funktioniert walk!, die Funktion in meinem PANDA smartHOME. Ich habe dazu auf der gesamten Strecke vom Schlafzimmer zum Bad LED-Schwarzlicht installiert. Auf dem Boden sind von mir für jeden Schritt den ich beim Laufen mit normaler Schrittlänge mache UV-Pad's aufgeklebt. Diese sind tagsüber erkennbar, aber unauffällig (siehe linkes Bild unten). Mit über einem am Bett angebrachten Smarthome Lichtschalter (Aeotec WallMote Quad) wird das Schwarzlicht eingeschaltet, ggf. sind das mehrere einzelne LED Lichterketten (bei mir 1x im Schlafzimmer und 1x im Flur). Damit leuchten die UV Pad's tagsüber, vor allem aber nachts sehr kräftig (Bild Mitte). Die beiden LED-Streifen lassen sich über das Tablet und der Smartphone app auch getrennt schalten.


Der Trick besteht nun darin, immer auf den nächstgelegen Pad zu treten, um so das Freezing zu überwinden (Bild rechts). Bei mir funktioniert es tatsächlich besser, wenn die  Pad's leuchten. Nachts ist das ohnehin notwendig, da man, noch halb schlafend, die Pad's so nicht übersehen kann.

Eine, wie ich finde, sehr pragmatische, aber unglaublich hilfreiche Funktion,


Es gibt auch im Bereich Videos und auf YouTube einen kleinen Film, wo Du Dir walk! genauer anschauen kannst.

  • Gehhilfe auf Basis von UV-Pad's
    am Boden,
  • kann Freezing verhindern
  • erhöht Gangsicherheit
  • reduziert Stolpergefahr
  • verkürzt Wegezeit zur Toilette
  • der Partner wird nicht geweckt


neu: GARTENBEWÄSSERUNG


Den Garten bewässern macht Spaß. Noch mehr Spaß macht es allerdings, wenn der Garten vollautomatisch bewässert wird, egal  ob man da ist oder nicht, egal ob man Zeit hat oder nicht und egal ob man es vergisst oder nicht.


Für die richtige Planung empfehle ich den online Gartenplaner von GARDENA. Ich habe ingesamt auch sehr gute Erfahrungen mit den GARDENA Bewässerungs-Sytem gemacht, was ich vor 8 Jahren verlegt habe. Alles läuft einwandfrei. Lediglich der Bewässerungs-computer hat jetzt seinen Geist aufgegeben.


Der Bewässerungscomputer besteht aus einem Ventil, dass mehr oder weniger die Wasserzufuhr in der Funktion einer Zeitschaltuhr erledigt. Zur weiteren Steuerung kann man einen Regensensor oder ein Messgerät für die Bodenfeuchte anschliessen. Nachteil meiner Meinung nach ist, dass die Messung nur zum Zeitpunkt des Bewässerns stattfindet. Und das Messergebnis ist auch nicht immer optimal. Man misst eine bestimmte Stelle im Garten, die nicht unbedingt repräsentativ für den gesamten Garten ist. Leider sind die Geräte meist nur batteriebetrieben, was mich fast jedes Jahr zur Neuprogrammierug der Schaltzeiten zwang, da über den Winter die Batterien leerliefen. Smart Home gibt es hier noch nicht so lange und ist auch nicht ganz preiswert. Das GARDENA Einstiegsset kostet knapp 500 Euro.


Das kann man preiswerter und besser hinbekommen. Wenn man ohnehin ein  PANDA smartHOME aufbaut ist die Gartenbewässerung ja nur ein Teilsegment und lässt sich einfach integrieren. Die Schnittstelle zur GARDENA Bewässerungswelt übernimmt bei mir ein einfaches U.S. Solid 3/4" G 12 V DC Messing Magnetventil mit einem 12 Volt Netzteil betrieben. Es hängt zwischen dem Gartenwasser-Anschluss und dem Gardena Wasserverteiler automatic, so wie vorher auch der GARDENA Bewässerungscomputer.


Wie steuere ich nun das Ventil? Ganz einfach: Das 12 Volt Netztteil wird über eine Z-WAVE Schaltersteckdose ein- und ausgeschaltet. Die Steuerintelligenz wird dann in openHAB programmiert.


Die im PANDA smartHOME bereits vorhandene Anbindung von OpenWeatherMap wird für den aktuell vorhandenen Wetterzustand (regnet es?), einer 12 Stunden Rückbetrachtung (hat es kürzlich geregnet) und einer 12-Stunden Vorhersage genutzt. Wenn es in den letzten 12 Stunden geregnet, es aktuell oder in 12 Stunden regnet, brauche ich nicht den Garten bewässern, oder? Das bietet kein GARDENA Bewässerungscomputer!


Bester Bewässerungstzeitraum ist morgens, wenn es langsam hell wird. Siehe dazu den sehr guten Bericht im Gartenjournal. Der Zeitpunkt dazu passend ist ziemlich  genau immer der Sonnenaufgang, der dynamisch angepasst wird. Das bietet kein...


Da das alles passiert, wenn man noch schläft, wird zur späteren Kontrolle angezeigt, ob bewässert wurde oder nicht. Das kann man dann prüfen, wenn man aufgestanden ist. Jederzeit kann man natürlich das Bewässern des Gartens auch manuell starten oder stoppen.


Im Panel werden die einzelnen Bewässerungszonen (was das ist erklärt GARDENA im online Gartenplaner sehr schön) und deren Status (Countdown) gezeigt und überwacht.


Weitere Details siehe Panel-Bild unten. Es gibt auch ein Video zu diesem Thema von mir.

  • Intelligente Bewässerung
  • Bewässerungszonen
  • Alarm bei Ausfall
  • Auswertung und Nutzung der Werte des Wetters der letzten 12 Stunden, des aktuellen Wetters und einer 12-Stunden Vorhersage
  • sehr kostengünstige smartHOME Anbindung



WEITERE FUNKTIONSBESCHREIBUNGEN FOLGEN IN KÜRZE....

PANDA smartHOME

PArkinson Netzwerk Digitale Automatisierung


SmartHome Beratung


Copyright © 2020 All Rights Reserved





Kontakt Info

Quick Links

mail@smarthome-parkinson.com

        Berlin Havelland

  PANDA smartHOME auf Twitter

  PANDA smartHOME auf  YouTube

        +49 172 3128877